Meißen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meissen-lese.de
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Meissner Bienenwirtschaft

Meissner Bienenwirtschaft

Ein Glas goldenen Honigs auf dem Frühstückstisch

Meissner Bienenwirtschaft - Ein Unternehmen mit Tradition

Ein kleines Wunder der Natur ist jedes Gramm Honig. Köstlich und süß und dabei ausgestattet mit einer Vielzahl an erlesenen Inhaltsstoffen. Wer es mit dem Honig ernst meint, behandelt ihn wie ein kostbares Gut ? so wie die Mitarbeiter der Bienenwirtschaft Meißen.

Seit mehr als 60 Jahren fließt hier der goldene Honig in die Gläser und landet später auf dem Frühstückstisch und das nicht nur in Meißen. Qualität ist dabei oberstes Gebot. Zwar ermöglicht starkes Erhitzen den Honig leichter abzufüllen, doch dabei gehen wichtige Inhaltsstoffe unwiederbringlich verloren. Deshalb gehen die Meißner schonend mit dem wertvollen Rohstoff um und sorgen so dafür, dass der Honig etwas Besonderes bleibt.   

Um diese Qualität zu erreichen, gehen sie einen Schritt über die Anforderungen der deutschen Honigverordnung hinaus. Das geht nur über das Vertrauen und die Lieferanten - die Imker, die mitunter bereits in zweiter oder dritter Generation den Honig nach Meißen bringen. Gleichzeitig werden Imker aus anderen europäischen Ländern und aus Übersee regelmäßig kontrolliert. Und so entstehen die Meißner Honigspezialitäten, wie „Akazie", „Obstblüte", „Waldtracht", „Lindenblüte" u.v.m.

Text und Bild: Stadt Meißen

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Weingut Vincenz Richter
von Alexander Walther
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen