Meißen Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meissen-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Das Weingut Vincenz Richter

Das Weingut Vincenz Richter

Alexander Walther

Das Weingut Vincenz Richter

Müller-Thurgau aus dem Weingut Vincenz Richter / Foto: Boonekamp
Müller-Thurgau aus dem Weingut Vincenz Richter / Foto: Boonekamp

____

Das Weingut Vincenz Richter wurde im Jahr 1873 von Vincenz Anton Richter, der Oberst in der kaiserlichen Armee gewesen ist, begründet. Seit mittlerweile vier Generationen ist das in Meißen gelegene gut in Familienbesitz und wird momentan von Thomas Herrlich geleitet. Zum Familienunternehmen gehört allerdings nicht nur das Weingut, sondern ebenso ein Restaurant, was von Helga Herrlich geführt wird, die Meißner Burgstuben, geleitet von Ulrike Herrlich und die Weinkelterei Vincenz Richter, geführt von Heike Herrlich.

Das Weingut verfügt derzeit über eine neun Hektar große Rebfläche und produziert überwiegend regionaltypische Weine aus Müller-Thurgau-, Riesling- und Weißburgunderreben. 2001 wurde es als erstes sächsisches Weingut mit dem Zertifikat "DLG empholenes Weingut" prämiert. Angebaut wird auf dem Meißner Kapitelberg und dem Gellertberg in Weinböhla.

1993 konnte das Unternehmen durch die Zupacht von 1,5 Hektar auf dem Weinböhlaer Gellertberg die Produktion auf 15.000 Flaschen pro Jahr steigern. 1994 erfolgte die Fertigstellung eines neuen Weinkellers und 1995 wurde ein neuer Verkaufsraum in Betrieb genommen. In diesem Zeitraum erfolgte auch die Einsetzung neuer Maschinen und Technik zum Kellern, wodurch unter anderem Flaschen nicht mehr per Hand etikettiert werden mussten. Eiswein konnte erstmals 1997 produziert werden und die Fläche für Riesling wurde um 1,75 Hektar erweitert. 1999 wurde im Meißner Kapitelholzsteig ein bis dato der Stadt gehörendes Fachwerkhaus erworben. 2000 erfolgte erstmals die Erwähnung im Gault-Millau und die erstmalige internationale Auszeichnung im Rahmen des Interationalen Weinvergleichs der französischen und internationalen Önologen, die einen 1998 Riesling in das Buch der 1.000 Weine der Welt aufgenommen hatten.

Im Zuge der Hochwasserkatastrophe von 2002 wurden sowohl Weinkeller als auch Lager überschwemmt. 2003 wurde auf dem Meißner Kapitelberg eine Tröpfchenbewässerungsanlage installiert, die erste dieser Art in ganz sachsen. 2004 wurde das Gut mit der Auszeichnung "zertifiziertes Weingut" von der DLG versehen. 2006 erfolgte eine weitere Ausweitung des Anbaugebietes durch Flächentausch, Zukauf und Neubeflanzung.

Bis 2006 in der Dresdner Straße mit Produktion, Lager und Verwaltung ansässig, wurden diese Bereiche aufgrund zunehmender Räumlichkeitsprobleme bis 2010 suksessive in den denkmalgeschützten Wirtschaftshof im bereits genannten Kapitelholzsteig verlagert. 2010 konnte hier das Neue Weingut feierlich eröffnet werden. Derzeit stehen für die Produktion etwa 900 Quadratmeter und für Vertrieb und Vermarktung etwa 250 zur Verfügung. Zusätzlich wurden eine Vinothek, ein Weinmuseum und Probier- und Schulungsräume installiert.

An der Frauenkirche 12 betreibt das Weingut ein Restaurant mit kulinarischen Besonderheiten und saisonal wechselnden Angeboten. Außer Montags ist das Restaurant ganzjährig ab 12 Uhr geöffnet. Neben einer einladenden Speisekarte mit vielfältiger Auswahl werden hier auch Weinproben und erlebniskulturelle Ereignisse angeboten. So kann man beispielsweise von einem Trompeter in historischer Kleidung in Empfang genommen werden, Führungen durch die Folterkammer miterleben und Live-Musik genießen. Außerdem werden im Restaurant verschiedene Weine des Gutes direkt zum Mitnehmen angeboten. Natürlich kann man auch Räumlichkeiten im Restaurant für Feierlichkeiten reservieren oder in Weinstuben und im Weinhof die Erzeugnisse des Gutes genießen.

Führungen werden natürlich auch auf dem Weingut angeboten und in den Meissner Burgstuben, ein aus dem frühen 16. Jahrhundert stammendes und umfassend restauriertes Haus, werden Übernachtungen mit gastronomischen Verwöhnprogramm angeboten.

_____

Weingut Vincenz Richter

Beratung, Probe und Verkauf: Neues Weingut

Kapitelholzsteig 1 |  Di bis Frei 14 bis 18 Uhr | Samstag 10 bis 18 Uhr

Mai bis Juni und September bis Oktober So 14 bis 18 Uhr

Vinothek Dresdner Straße 147 |  Mo bis Frei 9 bis 16 Uhr

http://www.vincenz-richter.de/weingut.php?menue_nr=000000

____

Meißner Burgstuben | Pension, Terassencafé, Weinverkauf, Weinstube, Andenken

Öffnungszeiten Café: Di bis So 10 bis 17 Uhr

http://www.meissner-burgstuben.de/index.php?menue_link=home.php

____

Restaurant Vincenz Richter

An der Frauenkirche 12 | 01662 Meißen

03521-453285 | Di bis So ab 12 Uhr geöffnet

http://www.vincenz-richter.de/vr-flash.php?menue_nr=200000

Weitere Beiträge dieser Rubrik